Monday, September 15, 2008

(Schul-)Freie Kinder - (Staats-)Freie Menschen!

Die taz-Beilage Le monde diplomatique berichtet in ihrer aktuellen Ausgabe unter dem Titel "Mein Papa, mein Lehrer" von Julien Brygo über die sich wachsender Beliebtheit erfreuenden (und aus libertärer Sicht auch überaus erfreulichen) Konzepte des Homeschoolings und des Unschoolings, die von sozio-kulturell höchst unterschiedlichen Milieus favorisiert werden. Darin wird u.a. auf eine Studie des Forschungsinstituts Ellison Research in Phoenix (Arizona) verwiesen, nach der 50 Prozent der Befragten die häusliche Beschulung für ebenso erfolgreich einschätzen wie den Unterricht an öffentlichen Schulen. Daneben zeichnet in der gleichen Ausgabe Heinz-Elmar Tenorth, seineszeichens staatlich besoldeter Erziehungswissenschaftler an der Humboldt-Universität, eine apologetisch-beschönigende tour d'histoire der Allgemeinen Schulpflicht in Deutschland nach.

Wesentlich anregender zu lesen als Tenorths affirmative Abhandlung der Geschichte des Schulzwangs ist dagegen der Chatlog von dol2day, in welchem der libertäre Autor und Vordenker einer staatsbefreiten Bildung, Freiheitsfabrikant Stefan Blankertz vor wenigen Tagen wieder jede Menge Gedankenfutter lieferte!

Schafft den Schulzwang ab!

3 comments:

Gero said...

Realistisch betrachtet ist der Staatsschulzwang das letzte Eingriffsrecht des Staates in das Leben seiner Bürger, das fallen wird. Der Gewaltmonopolist wird sich die Möglichkeit einer Indoktrination der jungen Untertanen nie und nimmer aus der Hand nehmen lassen. Die Gehirnwäsche wird weitergehen.

scrutograph said...

Wenn der "Schulzwang" beseitigt ist, stehen ja alle Tore zur politischen Verblödung der Bevölkerung in Ermangleung von Staatsbürgerkunde wieder offen.

Große Bevökerungsteile werden von der Möglichkeit Gebrauch machen, vor allem Frauen von jeder Art von Bildung auszuschließen.

Bei dem zu erwartenden Bildungsrückgang ist dann ist auch wieder die Wahl eines "Hitler" moglich.

Soll das die Anspielung sein?

Schulpflicht wurde 1825 durch den preußischen König eingeführt.

Die Schulfpflicht ist bereits jetzt im Bereich des Sportunterrichts erheblichen Auflösungserscheinungen ausgesetzt.

Dominik Hennig said...

Im Moment stehen alle Tore zur politischen Verblödung der Bevölkerung DURCH Staatsbürgerkunde offen!

Hitler, Mao und Stalin waren Fans der Schulpflicht!