Saturday, December 29, 2007

Nieder mit dem Kompromiß!

Danke an drchaos, der mir hiermit vollkommen aus dem Herzen spricht!!! Und ums Herz, nicht ums bourgeoise Hasenherz, geht es schließlich beim authentischen Liberalismus: Die Idee der Freiheit muß im Herzen brennen! Mit der gepflegten Leidenschaftslosigkeit von Totengräbern erreicht man auch nur, daß auch der Liberalismus zu Grabe getragen wird. Bräsig-blutleeres Philistertum schadet mehr als entschiedener Antiliberalismus!

Ein paar weise Worte von MNR in Raysons und Joachims Stammbuch:

"Where are the Paines and Cobdens and Nocks of today? Why are almost all of our laissez-faire limited governmentalists plonky conservatives and patriots? If the opposite of "radical" is "conservative," where are our radical laissez-fairists? If our limited statists were truly radical, there would be virtually no splits between us. What divides the movement now, the true division, is not anarchist vs. minarchist, but radical vs. conservative. Lord, give us radicals, be they anarchists or no."

2 comments:

Peter Bienert said...

Rothbard's Stoßgebet kann ich mich nur anschließen! Wo bleiben die radikalen Liberalen im Geiste Bastiats und Molinaris?

Dörrbecker said...

Es ist ganz richtig, der Kampf muß weitergehen. Und zwar auf allen Ebenen. Das bedeutet natürlich auch, daß wir eine gute Strategie brauchen. Die fehlt noch. Vor Almmen, weil wir uns im eigenen Lager auch noch zu sehr verzetteln. Zunächst müssen alle libertären Kräfte zusammen streiten, denn unseren derzeitigen sozialistischen Staten haben wir alles geimeinsam zum Feind.