Tuesday, November 13, 2007

Prinzipientreue à la carte

"Viele sind für Demokratie, solange die Demokratie für sie ist, und für "mehr Demokratie", wenn sie damit Sukkurs für ihre eigenen politischen Anliegen wittern. Dasselbe gilt für den Rechtsstaat. Die schwammige Gegenüberstellung von Rechtsstaat und Demokratie ist darum so attraktiv, weil sie eine Prinzipientreue à la carte ermöglicht. Im Fall von Widersprüchen hat man mindestens eines der Prinzipien auf seiner Seite."

Robert Nef in den Schweizer Monatsheften, Nr. 7/8/2007

3 comments:

Peter Bienert said...

Genauso verhält es sich mit dem Begriff "repräsentative Demokratie". Mal betont man "repräsentativ" (wenn der Urnenpöbel sich als störrisch und uneinsichtig erweist), mal das "Demokratie" (wenn der Mob genau das fordert, was dem Staat die Beseitigung von Freiheitsrechten erlaubt).

Eigentlich ist "repräsentative Demokratie" ein Euphemismus für "Repräsentanten-Diktatur".

Anonymous said...

Greetings from Carolina! I'm bored to tears at work so I decided to browse your site on my iphone during lunch break. I love the knowledge you present here and can't
wait to take a look when I get home. I'm shocked at how quick your blog loaded on my mobile .. I'm not even using WIFI, just 3G .
. Anyways, awesome site!

my homepage: ranger forum

Anonymous said...

Good day I am so grateful I found your blog page, I really found you by accident, while I was researching on
Digg for something else, Anyways I am here now and would just like to say
kudos for a incredible post and a all round entertaining blog (I also love the theme/design), I
don't have time to read through it all at the minute but I have saved it and also included your RSS feeds, so when I have time I will be back to read more, Please do keep up the fantastic work.

my blog; ranger forum