Monday, May 07, 2007

Die Bio-Lüge

kurz und knackig entzaubert von Michael Miersch:




4 comments:

Anonymous said...

Naja, bei Bio geht es doch im wesentlichen darum, dass die Feldprodukte mit weniger/keinem Dünger erzeugt werden und somit die Gewässer weniger durch Phosphateintrag etc. geschädigt werden.
Bei Bio-Fleisch haben die Tiere zumindest ein klein wenig mehr Platz im Stall/Käfig als in der konventionellen Tierhaltung. Das ist doch besser als nichts, oder?

Anonymous said...

Naja, bei Bio geht es doch im wesentlichen darum, dass die Feldprodukte mit weniger/keinem Dünger erzeugt werden und somit die Gewässer weniger durch Phosphateintrag etc. geschädigt werden.
Bei Bio-Fleisch haben die Tiere zumindest ein klein wenig mehr Platz im Stall/Käfig als in der konventionellen Tierhaltung. Das ist doch besser als nichts, oder?

Pia said...

People should read this.

David said...

beim ökolanbau geht es darum keine mineralischen dünger und keine stickstoffdünger ausser eben organische dünger anzuwenden. problem sehe ich nur darin, dass kupfer gespritzt wird, aber hoch effektive pflanzenschutzmittel verteufelt werden. leider ist der ökolandbau nicht so gut wie sein ruf...